Aru Veronica Lodge
 

Reiseinfos

Für Deutsche, Österreicher und Schweizer besteht keine Visumpflicht. Ihr Reisepass muss eine Gültigkeit von sechs Monaten über das Rückreisedatum hinaus haben. Für Besucher ist der Aufenthalt bis zu 90 Tagen gestattet.

Der deutsche Kinderausweis wird anerkannt; bis zum 10. Lebensjahr ohne Bild, bis zum 16. Lebensjahr mit Bild. Er muss noch Raum für den Einreisestempel aufweisen. Der Eintrag eines Kindes in den Reisepass eines Elternteils ist auch ohne Lichtbild bis zum 16. Lebensjahr ausreichend.

Alle Angaben Stand Januar 2007. Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Website der Botschaft Namibias.

Praktische Hinweise

  • Klima: Namibia ist eine Ganzjahres-Destination mit beinahe 360 Tagen Sonnenschein im Jahr und angenehm warmen Temperaturen. Bitte beachten Sie, dass die Jahreszeiten im südlichen Afrika umgekehrt sind. Beste Reisezeit ist in den Monaten März bis Oktober.

  • Kleidung: Kopfbedeckungen, Sonnenbrillen, Lippenbalsam, Feuchtigkeitscreme und gute Sonnenschutzmittel sind für Besucher unerlässlich. Leichte Baumwollkleidung und festes Schuhwerk im Gelände sind empfehlenswert. Morgens und abends kann es besonders im namibischen Winter (unserem Sommer) empfindlich kühl sein und die Temperaturen können stark schwanken. Daher heißt es: an und ausziehen nach dem Zwiebelprinzip. Auch im Sommer gehört eine warme Jacke zum Reisegepäck.
     
  • Elektrizität: Das Stromnetz in Namibia ist auf 220/240 Volt Wechselstrom ausgerichtet. Adapter für Ihre Elektrogeräte sind auf beiden Lodges vorhanden. In keinem Weltreise Stecker-Set ist der für Namibia dabei!
     
  • Währung: Namibia Dollar (N$). Er ist nicht bei allen Banken in Deutschland sofort erhältlich, sondern muss erst bestellt werden. Daher können Sie auch den südafrikanischen Rand (ZAR) kaufen. In Namibia werden beide Währungen zum gleichen Wert akzeptiert.
    Pro Person dürfen max. 2.000 Namibia Dollar (NAD) oder Rand (ZAR) eingeführt werden.
    EURO kann in urlaubsüblichen Mengen im Land getauscht werden.
    Viele Restaurants und Geschäfte sind an die Kreditkarten-Systeme angeschlossen. Trotzdem empfiehlt es sich, einen gewissen Betrag an Bargeld mitzuführen. Tankstellen akzeptieren nur Bargeld. (Tankkarten in Vorbereitung)
    Im Flughafen Terminal (Ankunft) finden Sie auch zwei Bankschalter zum Geldwechsel, sowie einen Geldautomat der nur VISA Karten akzeptiert.
    An Geldautomaten im Land kann mit der Kreditkarte (Master & VISA) Geld abgeholt werden (Geheimzahl erforderlich). Pro Tag aber nur max. 1.000 NAD.
    Bei den Geldautomaten der "Standard Bank Windhoek" kann mit EC-Karte (Maestro) Geld abgehoben werden. Bitte warten Sie nicht bis Ihr Geld verbraucht ist, da ein Automat auch ‘mal außer Betrieb sein kann. Banken sind in allen größeren Orten zu finden.

  • Telefon: Namibia verfügt über ein modernes Telefonnetz; Internet und E-Mail gehören zum täglichen Leben. Für Anrufe von Europa nach Namibia wählen Sie die Internationale Vorwahl (0 02 64), dann die Ortsvorwahl (z.B. 61 für Windhoek) und anschließend die gewünschte Anschluss-Nummer. Vorwahlen nach Deutschland 0049, Schweiz 0041, Österreich 0043. Ihr GSM-Handy funktioniert zwar in Namibia in größeren Orten und entlang der Hauptverkehrsstrassen, jedoch nicht auf den Lodges, die außerhalb des Funknetzes liegen.
     
  • Gesundheit: Bei der Einreise direkt aus Europa bestehen keine Impfvorschriften. Eine Gelbfieber-Impfung ist zwingend für solche Personen vorgeschrieben, die sich innerhalb der letzten sechs Tage vor ihrer Ankunft in Namibia in gelbfieberverseuchten Gebieten aufgehalten haben. Ganzjähriges Malariarisiko besteht nur im Norden des Landes. Im Gebiet des Caprivi-Streifens vor allem am Sambesi-Fluss sowie entlang der Flüsse Kuene und Kavango im Norden. Saisonal (von November bis Juni) besteht ein geringes Risiko im Gebiet der Etosha-Pfanne sowie in den Regionen Otjozondjupa und Omaheke. Malariaprophylaxe sollte mit dem Hausarzt abgesprochen werden.
    Die Aru-Lodge liegt ausserhalb der Malaria-Gebiete.
    Wichtig: Alle Reisenden sollten ihren Polio-Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls nachimpfen (in Deutschland Injektionsimpfung).

 

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

 

Noch Fragen?

Bitte schicken Sie uns eine E-Mail an: reisen@aru.lodge.de oder greifen Sie zum Hörer:
0 21 81-4 15 14
 

 printerfriendly
Impressum | Datenschutzerklärung